Das WWG ist keine Ganztagsschule. Für die Jgst. 5 & 6 bedeutet das, dass die Schülerinnen und Schüler an jedem Wochentag nach der 6. Stunde unterrichtsfrei haben. Schülerinnen und Schüler können montags, mittwochs und donnerstags aber bis 15.45 Uhr in der Lernzeit betreut werden. Weitere Informationen zur Lernzeit finden Sie hier.

In den weiteren Jgst. ergibt sich aus der vorgeschriebenen Stundentafel für G8-Gymnasien ein Langtag (Jgst. 7 & 8) bzw. zwei Langtage (Jgst. 9). Der Unterricht endet an diesen Tagen um 15.45 Uhr. Während in der 8./9. Stunde regulärer Unterricht erteilt wird, findet in der Regel in der 7. Std. eine Mittagspause statt.

Die Mittagspausen an den Langtagen an unserer Schule sind so organisiert, dass sie die Eigenverantwortlich­keit und Selbständigkeit der SchülerInnen stärken.

Die Übermittagsbetreuung erfolgt in Kooperation mit der Caritas. Die Pause dient natürlich in erster Linie der Einnahme des Mittagessens. In der Mensa werden zwei vollwertige Mittagsessen angeboten. Aber auch unser Cafeteriaangebot aus vorwiegend Backwaren und Getränken ist weiterhin verfügbar. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas bieten den SchülerInnen darüberhinaus ein Sportangebot an und übernehmen die Aufsicht im Schulgebäude, wobei darauf geachtet wird, dass diese Betreuungskräfte eher als Ansprechpartner wahrgenommen werden denn als Kontrollpersonen. Auf Wunsch der SchülerInnen wird der freien Gestaltung der Mittagspause großer Raum eingeräumt. Die Kinder sollen für sich und für andere Verantwortung übernehmen und dürfen während dieser Pausenzeit z.B. entgegen dem allgemeinen Schulverbot ihr Handy nutzen.

Um möglichst ein breites Spektrum an individueller Entwicklung zu ermöglichen, bieten wir sehr unterschiedliche Angebote an, die ganz nach Interessenlage genutzt werden (z.B. Sportangebot in der Halle, Lese-/Ruheangebot in der Bibliothek, Spielmöglichkeit im von Eltern in Eigeninitiative gestalteten Wüllis, etc.). Auch die Aufenthaltsbereiche sind weitgehend frei wählbar (von Sofanutzung im ersten Stock bis hin zum Mensaangebot in der Cafeteria).

Die SchülerInnen werden ermutigt, die Pausenzeit für sich effektiv steuern, so dass sie im Anschluss für zwei bis drei weitere Unterrichtsstunden bereit sind.

Sie sind selbstverständlich auch dafür verantwortlich die von ihnen genutzten Räume in angemessenem Zustand zu verlassen.

Städt. Wüllenweber-Gymnasium | Am Wäcker 26 | 51702 Bergneustadt | Tel: 02261/789180 | Fax 02261/7891817 | Mail: info@gymnasium-bergneustadt.de | Letzte Aktualisierung: 26.04.2018