Das zdi-Schülerabor MINT LAB des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes bot unserem Grundkurs Chemie der Q1 unter der Leitung unserer Chemielehrerin Frau Bärbel Treiber am 31.01.2019 einen sehr interessanten außerschulischen Lerntag am Metabolon in Lindlar. 

Das übergeordnete Ziel unseres Kooperationspartners, des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV) ist es, die Oberstufenschüler/innen für technisch-naturwissenschaftliche Themen zu begeistern, um uns somit eine Berufsorientierung für eine Ausbildung oder ein Studium zu geben, sodass die Nachwuchssituation dieser MINT-Berufe verbessert und die Wettbewerbsfähigkeit der Region nachhaltig gesichert werden kann.

Die Ganztagsveranstaltung zum Thema: Wandlungsprozess von fossilen Energieträgern und Atomenergie zu erneuerbaren Energien und Innovative Formen der Energiespeicherung bestand aus zwei Modulen:

Das Basismodul sensibilisierte uns für den Rückgang der fossilen Energieträger und den Ausstieg aus der Atomkraft als wichtige Beweggründe, um auf erneuerbare Energien umzusteigen.

Das Wahlmodul thematisierte dass Energiespeicher eine immer größere Rolle in der Zukunft einnehmen werden. In Theorie und Praxis beschäftigten wir uns mit den technischen Möglichkeiten um  Energie aus produktionsstarken bzw. nachfragearmen Zeiten für nachfragestarke bzw. produktionsarme Zeiten zu speichern. 

Wir erforschten den Aufbau und die Funktionen einer Brennstoffzelle mit Hilfe von Experimenten und die Energiespeicherung durch ein Pumpkraftwerk bekamen einen Einblick in die Herausforderungen für die Forschung auf dem Weg zu erneuerbaren Energien.

 

 

Städt. Wüllenweber-Gymnasium | Am Wäcker 26 | 51702 Bergneustadt | Tel: 02261/789180 | Fax 02261/7891817 | Mail: info@gymnasium-bergneustadt.de | Letzte Aktualisierung: 18.03.2019